Aktuelles

Kontakt

Stefanie Eiserbeck
Marketing/Öffentlichkeitsarbeit/Presse

Lützowweg 1, 06766 Wolfen
Telefon 03494 3667-88
E-Mail

Spendenübergabe Telefonzelle in der Ev. Grundschule

Offizielle Spendenübergabe in der Ev. Grundschule Wolfen

Ausgediente Telefonzelle dient als Tauschbücherei für Schülerinnen und Schüler der Ev. Grundschule

Am 16. November 2022 fand die offizielle Spendenübergabe zum Projekt „Telefonzelle“ in der Evangelischen Grundschule Wolfen statt. Trotz des regnerischen nachmittags folgten fast alle der Einladung des Trägers, dem Diakonieverein e.V. und kamen gut gelaunt an einem trockenen Plätzchen auf dem Schulhof zusammen.

mehr lesen

Martinsumzug Ev. Kita Christophorushaus

Den 11.11.22 feierten die Kita-Kinder traditionell mit einem Laternenumzug

Pünktlich zum offiziellen Martinstag feierten die Kinder der Evangelischen Kindertagesstätte Christophorushaus in Wolfen-Nord mit einem Laternenumzug und dem Sankt Martin auf seinem Pferd. Viele Kinder der Kita im Christophorushaus zogen mit ihren Laternen, den Eltern und Großeltern und den Erzieherinnen von der Kita zur katholischen Pfarrei Edith Stein in Wolfen- Nord.

mehr lesen

Tag der offenen Tür Ev. Grundschule

Viel Andrang in der Evangelischen Grundschule Wolfen

Der diesjährige Tag der offenen Tür in der Evangelischen Grundschule Wolfen war wieder ein voller Erfolg. „Der Tag war super“, schwärmt Schulleiterin Antje Penk und meint weiter: „alles war prima, wir hatten viele Gäste und es herrschte eine großartige Atmosphäre.“

mehr lesen

Projektwoche EVGS - Gesunde Ernährung

Eine spannende Projektwoche endet mit buntem Erntedankfest

Die Evangelische Grundschule Wolfen erarbeitete mit ihren Schülerinnen und Schülern ein buntes Potpourri aus Themen rund um eine gesunde Ernährung und legte so den Themenschwerpunkt der vergangen Projektwoche. Angefangen mit gesunden Zähnen, über die Erläuterung einer Ernährungspyramide, bis hin zu leckeren Smoothies oder einer ernsten Auseinandersetzung damit, was Zucker eigentlich ist. Unterstützung erhielt das Team aus pädagogischen Mitarbeitern und Lehrern von einer Ernährungsberaterin und dem zahnärztlichen Dienst.

mehr lesen

Erntedank im Diakonieverein

Vielseitig festlich „Danke“ sagen

„…ein Land, wo du Brot genug zu essen hast, wo dir nichts mangelt, ein Land in dessen Steinen Eisen ist, wo du Kupfererz aus den Bergen haust…Und wenn du gegessen hast und satt bist, sollst du den Herrn, deinen Gott, loben für das gute Land, das er dir gegeben hat.“ (5. MOSE 8, 9-10)

Und so wie es in diesem Vers beschrieben steht, haben unsere Mitarbeitenden, unsere Beschäftigten und unsere Schulkinder - jeder auf die eigene Art und Weise – das Erntedankfest gefeiert und dem Herrn für all seine Gaben gedankt. Und das geht natürlich am besten und treu in alter Manier, in Form eines bunten Festes in den Farben und mit den Früchten des Herbstes.

mehr lesen

Interkulturelle Woche 2022 mit dem Respekt Coach

Workshop zum Thema RESPEKT an Bitterfelder Berufsschule

Im Rahmen des Respekt Coach-Programms wurde am 29. September an der Bitterfelder Berufsschule ein „Respekt-Workshop“ durchgeführt, als Beitrag zur „Interkulturellen Woche 2022“, die dieses Jahr vom 25. September bis zum 2. Oktober 2022 zum 47. Mal in ganz Deutschland stattfand. Referentin war Tina Helwig. Sie ist eine freiberufliche Trainerin im Bereich der politischen Bildung.


mehr lesen

Evangelische Grundschule beteiligt sich an Landesliteraturtagen

Unsere Schüler der Evangelischen Grundschule beteiligen sich an den diesjährigen Landesliteraturtagen Sachsen-Anhalt. Gemeinsam mit dem Förderverein der Stadtbibliothek Wittenberg haben die Kinder Wortschätze neu entdeckt.

mehr lesen

Seniorenmarkt Bitterfeld

Blutdruckmessen, warmer Tee und eigener Honig am Stand des Diakonieverein e.V. Bitterfeld-Wolfen-Gräfenhainichen

Trotz des etwas kühleren Herbsttages ließ sich die Sonne hin und wieder auf dem Bitterfelder Marktplatz zum Seniorenmarkt am 22.09.22 blicken und erwärmte so die Gemüter der Besucher. Auch an unserem Diakonie-Stand konnten sich diese bei einer Tasse Tee aufwärmen und sich von den Mitarbeiterinnen unserer Sozialstationen den Blutdruck- und Blutzucker messen lassen. Mitarbeiterin Bianca Zachrau meint:“ Die Stimmung war sehr gut, auch wenn es weniger besucht, war als die Jahre zuvor.“

mehr lesen

Training: Interkulturelle Kompetenz

Der Diakonieverein bietet Trainingskurse an, in denen man viel über sich selbst und fremde Kulturen erfährt

Entscheidend bei jeder Begegnung ist das Menschenbild, das wir haben. Will ich dem Anderen auf Augenhöhe begegnen? Gestehe ich jedem Menschen Gleichwertigkeit zu, die von unserem Grundgesetz zugesichert wird? Kommen Menschen verschiedener Kulturen zusammen, entstehen oft unerwartete Missverständnisse, ja, Konflikte. Klar im Vorteil ist, wer über interkulturelle Kompetenz verfügt. Unabdingbar in einem Zuwanderungsland wie Deutschland, in dem mittlerweile fast 30 Prozent der Bevölkerung einen Migrationshintergrund haben. Tendenz steigend.

mehr lesen

Neuer Kompass: Heute schon gelacht?

Der neue KOMPASS des Diakonieverein Wolfen ist da! Eine interessante Ausgabe, die gewürzt ist mit Humor. Eine der ältesten Krisenbewältigungsstrategien der Menschheit. Lachen tut gut, selbst wenn es schwerfällt. Wollen Sie wissen, warum ein Perspektivwechsel hilft, sich in Krisen zurechtzufinden und wieso Humor dann die beste Medizin sein kann?

mehr lesen

Diakonie Wolfen beteiligt sich an virtueller Messe

Die Messe richtet sich an angehende Lehrkräfte. Sie erhalten bei der Messe die Chance, ihre berufliche Erfüllung zu finden und Bildungsvielfalt zu erleben. In dem virtuellen Forum können sie sich durch die Messestände manövrieren und nach persönlich geeigneten Stellen suchen. Die Messe findet am Donnerstag, den 29.09.2022, von 12:00 bis 18:00 Uhr statt.

mehr lesen

Nochmal auf die Schulbank

Am 31.08.2022 gratulierten der Geschäftsbereichsleiter Altenhilfe Martin Schenkenberger und die Ausbildungsbeauftrage Schwester Sophia Baer den beiden Pflegekräften Frau Rechner und Frau Schleif zum ersten Berufsschultag der Ausbildung zur Pflegefachfrau. Die beiden Pflegekräfte arbeiten seit Jahren in der Diakonie Sozialstation Sandersdorf und wagen nun den Schritt der berufsbegleitenden Ausbildung zur Pflegefachfrau (Pflegefachkraft).

mehr lesen

Sitzraufen für Schule gespendet

Der Schulstart in der evangelischen Grundschule Bitterfeld-Wolfen hat mit einer Überraschung für die Kinder begonnen. Am Freitag, 26.08.2022, wurden drei gespendete Sitzraufen auf dem Schulhof feierlich übergeben. „Wir bedanken uns für die großzügigen Spenden vom Förderverein der Schule und dem Verein der Wirtschaftsjunioren Anhalt-Bitterfeld.

mehr lesen

Zuckertüten nach dem Gottesdienst

Am 27. August 2022 feierte die evangelische Grundschule Wolfen ihren mittlerweile 9. Einschulungsgottesdienst. Die Bobbauer Kirche war gut besucht. Feierliche Stimmung zog in dem Gotteshaus mit den festlich gekleideten ABC-Schützen und deren Familien ein. Begleitet von Orgelspiel und Glockenläuten wurden die kleinen Großen an ihre Plätze geführt.

mehr lesen

Firma IKR spendet 1.000 € für Bienenprojekt in der Fördergruppe

Die Vielfalt an Tieren und Pflanzen unserer Erde ist bedroht. Das Bienensterben ist mittlerweile auch in den Medien ein wichtiges Thema geworden. Daher hat sich der Diakonieverein e.V. Bitterfeld-Wolfen-Gräfenhainichen vor zwei Jahren entschieden, etwas für die regionale Natur und gegen das Bienensterben zu tun. Die Fördergruppe beteiligt sich mit einem Wildbienenprojekt ebenfalls an diesem Ziel.

mehr lesen

Abgeordnete besuchen Diakonieverein

Mitglieder der Landtagsfraktion DIE LINKE haben den Diakonieverein Bitterfeld-Wolfen-Gräfenhainichen besucht. Dort wurden ihnen die verschiedenen Geschäftsbereiche und die Werkstätten vorgestellt. Wie in jedem Jahr waren die LINKEN während der Parlamentarischen Sommerpause viel in ihren Wahlkreisen unterwegs. Vor Ort nahmen sie sich der Sorgen und Nöte der Bürgerinnen und Bürger an, besuchten Betriebe und Vereine,

mehr lesen

Oberbürgermeister besucht Diakonieverein

Der Oberbürgermeister der Stadt Bitterfeld-Wolfen, Armin Schenk, hat auf seiner Sommertour auch den Diakonieverein besucht. Am Donnerstag, 28.07.2022, war er von 8.00 bis 9.30 Uhr im Q-Park, einer Außenstelle der Wolfener Werkstätten im Ortsteil Thalheim, und hat sich dort über die Arbeit der Beschäftigten im Nähbereich informiert.

mehr lesen

Abschied von Cersti Loff

Cersti Loff hat seit dem 01.05.2000 das Gesicht des Kindergartens im Christophorushaus Wolfen viele Jahre geprägt und verlässt uns nun, um in den Ruhestand einzutreten. Wenn sie über ihre Arbeit in der Kita spricht, dann geht es auch immer um den Wandel von Wolfen-Nord, der sich in der Kita widerspiegelt. Nun sorgt ihr eigener Lebensweg für Veränderung.

mehr lesen

Grundsteinlegung Bauprojekt Pouch

Ein großes Bauprojekt der DIAKONIE Soziale Dienste gGmbH nimmt Gestalt an: Der Um- und Neubau am Mühlbecker Weg 18 in Pouch in der Gemeinde Muldestausee. Genau da, wo im Dezember 2020 die Sozialstation neu eröffnet hat und seither Pflegebedürftige sowie deren Angehörige im Einzugsgebiet von einem Umkreis von zehn Kilometer berät und betreut.

mehr lesen

Foto: Thomas Schöbe

Sommerfest am Muldestausee

„Prima, dass der Diakonieverein mit dem Sommerfest für ein gemütliches Beisammensein der Mitarbeitenden und ihren Familien sorgt. Hier wird für alle Generationen etwas geboten“, so Fördergruppenleiterin Silvia Manske, die schon seit mehr als 20 Jahren in ihrem Bereich arbeitet. „Mit Herz und Seele für den Diakonieverein“, wie sie betonte. Und dann das Seeufer 8 anpeilte.

mehr lesen

Tolles Sportfest der Werkstätten

Am 22. Juni fand bei herrlichstem Sommerwetter das Sportfest der Wolfener Werkstätten im Jahnstadion statt. Alle Beschäftigten fieberten darauf hin, denn drei Jahre lang mussten sie auf dieses Highlight warten. In 20 bunt gemischten Teams kämpften sie um den Sieg. Es wurde um die Wette gesprungen, gelaufen, geworfen, geschossen, gepustet, balanciert und noch so viel mehr.

mehr lesen

Foto: Jens Schlüter

Auf gute Nachbarschaft: Progroup spendet an Diakonieverein

Ende Mai lud Progroup Anwohner*innen und Mitarbeitende in ihre Papierfabrik PM3 nach Sandersdorf-Brehna zum Tag der offenen Tür ein. Die Erlöse, die beim Event durch Speisen und Getränke zusammenkamen, hat das Unternehmen nun verdoppelt und dem Diakonieverein e.V. Bitterfeld-Wolfen-Gräfenhainichen gespendet.

mehr lesen

Begeisterter Applaus für Zirkusprojekt

Vom 16. bis 20. Mai gastierte der Circus Henriette Bombastico im Diakonieverein Bitterfeld-Wolfen-Gräfenhainichen e.V. Drei Tage lang studierte er mit dem hauseigenen Zirkus MARADUSI, der in diesem Jahr aus 12 Beschäftigten der Wolfener Werkstätten bestand, ein buntes und unterhaltsames Programm ein. Mit insgesamt vier Auftritten im farbenfrohen Zirkuszelt wurde das Publikum begeistert.

mehr lesen

JMD begeht Tag des Nachbarn

Der Jugendmigrationsdienst Bitterfeld hat sich zum fünften Mal am deutschlandweiten Tag der Nachbarn beteiligt. Während in den vergangenen Jahren Nachbarn aus den unterschiedlichsten Ländern und Kontinenten willkommen geheißen, begleitet und auch wieder verabschiedet, wurde diesmal ein Blick auf die direkte Nachbarschaft geworfen. Mit ein paar blumigen Geschenken überraschten die Mitarbeiterinnen

mehr lesen

Tolles Jahresfest bei Sonnenschein

Riesiger Andrang beim Sommerfest des Diakonievereins Bitterfeld-Wolfen-Gräfenhainichen am 7. Mai 2022 am Hauptstandort im Lützowweg 1 in Wolfen. Vergangenes Jahr wegen Corona ausgefallen, war dieses Mal die Freude besonders groß bei den Beschäftigten der anerkannten Werkstatt für Menschen mit Behinderungen, aber auch den Mitarbeitenden, Angehörigen und Bewohner*innen der Region, dass bei schönstem Sonnenschein gefeiert werden durfte.

mehr lesen

Beratung und Informationen für Familien aus der Ukraine

Das Nationale Zentrum für Frühe Hilfen hat unter www.elternsein.info vielfältige Unterstützungsangebote für Familien auf ukrainisch zusammengestellt. Dort befinden sich unter anderem auch Hinweise auf das Hilfetelefon für „Schwangere in Not“ (Tel.: 0800 40 40 020, kostenlos, anonym, mehrsprachig) sowie auf die Bundesstiftung „Mutter und Kind“ für ergänzende finanzielle Unterstützung nach der Geburt.

mehr lesen

Lageplan mit Parkplätzen zum Jahresfest

Nach zwei Jahren lädt der Diakonieverein Bitterfeld-Wolfen-Gräfenhain erstmals wieder zum großen Jahresfest ein. Das teilte Ulrike Petermann, Theologische Vorständin des Vereins mit. Eingeladen sind neben allen Menschen, die in den Einrichtungen arbeiten und leben, auch alle, die sich mit dem Verein verbunden fühlen oder einfach nur neugierig sind.

mehr lesen

Mehr Teilhabe durch mehr Wohnqualität

Die Bauarbeiten am Haus Wichern in Wolfen sind Anfang April 2022 nach knapp zwei Jahren abgeschlossen worden. Es wurden zusätzliche Treppenhäuser als zweiter Rettungsweg geschaffen. Und durch die neuen Anbauten mehr Platz, sodass die Doppelzimmer Geschichte sind und alle Bewohner jetzt in Einzelzimmern wohnen können. Wegen der baulichen Veränderungen ist die Fernwärmestation komplett erneuert worden.

mehr lesen

Wolfener Werkstätten fertigen Wiedehopf-Nistkästen

50 Nistkästen aus Lärchenholz verließen kürzlich den Betriebshof der Chemiepark Bitterfeld-Wolfen GmbH in Richtung Dübener Heide. Wieder einmal haben uns die Holzwerkstattmitarbeiter des Diakonievereins bei einem Naturschutzvorhaben unterstützt. In den Wolfener Werkstätten des Vereins wurden die witterungsbeständigen Lärchenholzkästen angefertigt.

mehr lesen

Jerusalema der Ev. Grundschule Wolfen

Wie begegnet man unangenehmen Situationen. Situationen, in denen man nicht planen kann, nicht weiterweiß, sich Ängste entwickeln? Man singt! Genau das haben sich die Pädagogen der Evangelischen Grundschule auch gedacht. Die Pandemie der letzten beiden Jahre war angefüllt mit solchen Augenblicken für Schüler, Lehrer, Pädagogen und Eltern. Genug Grund also, sich die Sorgen von der Seele zu tanzen und zu singen.

mehr lesen

Kita-Familien treffen OB

Fünf Familien und die Leiterin der Evangelischen Kindertagesstätte Christophorushaus Wolfen, Cersti Loff, haben sich am Samstag vor Ostern zu einer Wanderung in Thalheim getroffen. Ziel war der Thalheimer Spielplatz. Dort trafen sie den Wolfener Oberbürgermeister Armin Schenk, der in Thalheim wohnt.

mehr lesen

Programm zum Jahresfest 2022

Das Mai-Markt Jahresfest des Diakonievereins Bitterfeld-Wolfen-Gräfenhainichen findet am 07. Mai 2022, von 11:00 bis 17:00 Uhr am Hauptstandort in Wolfen statt. Das Bühnenprogramm beginnt 11:00 Uhr mit einem Gottesdienst. Ab 12:00 Uhr erwartet die Gäste ein buntes Programm aus den verschiedenen Bereichen der Diakonie...

mehr lesen

Projektwoche: Schule ohne Rassismus

Was sind eigentlich Fluchtgründe? Warum verlässt man die Heimat? Mit diesen Fragen beschäftigte sich die Klasse BERZ.21-A (Erzieher) bei einem Workshop zum Thema „Flucht und Migration“ mit Hani Menzaliy. Zunächst sahen sich die Azubis die Ausstellung „Zivile Seenotrettung“ in der Aula an. Durch gezielte Fragen von Hani Menzaliy wurden die Jugendlichen mit diesem Thema konfrontiert.

mehr lesen

Andacht zur Ukrainekrise in der Schule.

Pfarrer Martin Kabitzsch feierte am Montag, den 14. März 2022, mit den Kindern und dem Personal der Evangelischen Grundschule Wolfen einen kleinen Gottesdienst gegen den Krieg in der Ukraine. Gemeinsam beteten die Kinder für Frieden und ein baldiges Ende des Krieges. Viele von ihnen sprachen auch Fürbitten für die Familien aus, die auf der Flucht sind.

mehr lesen

Schule jetzt barrierefrei

Die Evangelische Grundschule Wolfen ist nun barrierefrei! Am 01. März 2022 haben die beiden Schulsprecher die Rampe für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte freigegeben. Die Rampe wurde von der Firma Reinhard Fuchs und Sohn Hoch-Tief- und Straßenbau GmbH hergestellt. DANKE an alle Beteiligten.

mehr lesen

Spendenübergabe an die Fördergruppe

Die Fördergruppe hat eine Spende von 1.000 Euro erhalten. Das teilte Anneke Essig, Geschäftbereichsleiterin Eingliederungshilfe vom Diakonieverein Bitterfeld-Wolfen-Gräfenhainichen mit. Die Spende wurde am 22.02.2022 durch die Geschäftsführer Andreas Schmitz (CEO) und Bernd König von der Firma IKR GmbH in den Räumen der Fördergruppe übergeben.

mehr lesen

Wie das FSJ einen weiterbringen kann

Fünf junge Leute arbeiten im Freiwilligen Sozialen Jahr in den Wolfener Werkstätten und in der Evangelischen Grundschule. Vier von ihnen wurden jetzt zu ihren Motiven und Erfahrungen befragt. Einige haben das FSJ gewählt, weil es mit dem Ausbildungsplatz nicht geklappt hat.

mehr lesen

3. Ausgabe Kompass

Der nächste Kompass erscheint am 23. Februar. Die Ausgabe beschäftigt sich damit, wie wir in diesen turbulenten Zeiten Ruhe finden, um Kraft zu schöpfen. In den verschiedenen Artikeln geht es nicht nur um Corona, sondern um aktuelle Projekte und Informationen aus den verschiedenen Bereichen des Diakonievereins.

mehr lesen

Sozialstation Pouch bis Mitte 2023 im Ausweichquartier Bitterfeld

Ein großes Bauprojekt der DIAKONIE Soziale Dienste gGmbH nimmt Gestalt an: Der Um- und Neubau am Mühlbecker Weg 18 in Pouch in der Gemeinde Muldestausee. Genau da, wo im Dezember 2020 die Sozialstation Pouch im Bestandsgebäude der einstigen Kita eröffnet hat und seither Pflegebedürftige sowie deren Angehörige im Einzugsgebiet von einem Umkreis von zehn Kilometer berät und betreut.

mehr lesen

Medienprojekt an Berufsschule

Kurz vor Weihnachten haben Jugendliche vom Bitterfelder Berufsschulzentrum August von Parseval an einem Medienprojekt teilgenommen. Organisiert hatte die Veranstaltung Ronja Hohbach. Sie ist Respekt Coach beim Jugendmigrationsdienst des Diakonievereins und arbeitet am Berufsschulzentrum Bitterfeld und an der Sekundarschule Wolfen.

mehr lesen

Erstes Möbelbauprojekt abgeschlossen

Der Vorstand der LAG ist sehr glücklich und zufrieden mit seinen neuen Büromöbeln. Sie stammen aus den Wolfener Werkstätten und wurden zum ersten Mal in diesem Jahr hergestellt. Das teilte Andreas Hofmann, Produktionsleiter der Wolfener Werkstätten, mit. Genau vor einem Jahr, im Dezember 2020, hatte er die Unterlagen zur Beteiligung an der Ausschreibung der LAG (Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen) eingereicht.

mehr lesen