Festwoche Wolfen-Nord 60+

 

Mit einem ökumenischen Gottesdienst und einem gemeinsamen Singen mit dem Kirchenmusiker Florian Zschucke wurde am Sonntag die Festwoche Wolfen-Nord 60+ eröffnet.

Viele Menschen aus dem Stadtviertel waren gekommen, um mehr über die Anfänge, die Entwicklung und geplante Veränderungen im Stadtviertel zu hören. Darüber sprach auch Pfarrer Martin Kabitzsch in seiner kurzen Predigt. Die Fürbitten wurden von Beschäftigten und Mitarbeiterinnen des Diakonievereins gesprochen, Christiane Irmer (Beschäftigte der Werkstatt), Cersti Loff (Kita-Leiterin) und Patricia Metz (Kaufmännischer Vorstand).

Das gemeinsame Singen im Anschluss machte besondere Freude, da alle im Freien an der frischen Luft waren und deshalb ohne Maske singen konnten. Alles in allem war es ein gelungener Auftakt der Festwoche.

https://www.diakonie-wolfen.de/aktuelles_festwoche_wolfen-nord_60_de.html