Diakonieverein e.V. Bitterfeld-Wolfen-Gräfenhainichen

Überall bunte Luftballons, die am 27.04.2013 im Haus Wichern in den Himmel stiegen.

An diesem Tag wurde das 15- jährige Bestehen gefeiert. Das Fest begann um 14:00Uhr. Trotz der sehr kalten Temperaturen und des anhaltenden Regens kamen zahlreiche Besucher zu uns. Schon am Eingang wurden die Gäste durch die Bewohner begrüßt. Alle waren an diesem Tag willkommen, egal ob Politiker, Eltern, Betreuer, ehemalige Bewohner, Bewohner von anderen Einrichtungen, Mitarbeiter aus der Werkstatt, Freunde oder einfach nur Neugierige. Im Festzelt fand der Gottesdienst statt, welchen die Bewohner und Mitarbeiter mitgestalteten. Musikalische Unterstützung gab es von Frau Walter und der Bläsergruppe.

Danach bestand für die Gäste die Möglichkeit dem Haus Wichern zum 15. Geburtstag zu gratulieren, welche rege genutzt wurde. Dann war der Moment gekommen, viele Geburtstagswünsche verpackt in bunten Ballons in den Himmel steigen zu lassen. Ob mein Wunsch auch in Erfüllung geht? Jetzt konnte es losgehen, das bunte Programm startete. Ab 15.00Uhr wurde Kaffee und Kuchen angeboten, dabei konnte so manches Schwätzchen gehalten werden, denn erlebt hatten wir alle viel in den 15 Jahren – Zeit Erinnerungen auszutauschen. In unserem Haus konnten die Besucher viele Angebote in Anspruch nehmen, so z.B. wurden Waffeln gebacken, es gab einen Eisstand, Frau Werner bot eine kleine Bastelstraße an und ein Trödelmarkt befand sich im Eingangsbereich.

Im Saal lud eine Fotodiashow als Ruheinsel ein. Wie sich unser Haus in 15 Jahren verändert hat und welche Erlebnisse alle Bewohner und Mitarbeiter vereinten, dies konnte in unseren Chroniken bestaunt werden. Viele Bewohner nutzten den Tag, um ihr zu Hause zu zeigen und boten eine Führung durch unsere Wohnstätte an. Frau Böttcher brachte tierische Stimmung mit ihren Alpakas ein, sie wurden gestreichelt und konnten für eine Runde durchs Gelände an der Leine geführt werden. Fürs leibliche Wohl sorgten natürlich ein Grillstand, sowie Speckkuchen und Fettschnitten. Wer sein Glück testen wollte, war am Glücksrad genau richtig. Während dies alles zu erkunden war, lief im Festzelt ein Programm mit dem Kirchenclown Leo, der Tanzgruppe Lebensfreude, der Theatergruppe des Haus Friederike und der Zschepkauer Tanzgruppe. Musikalisch klang der Abend mit Tanz und guter Musik aus. Alle Mitarbeiter und Bewohner des Hauses halfen an diesem Tag tatkräftig mit, sodass es trotz des Wetters ein unvergessliches Jubiläum wurde.

 

Veranstaltungen